Abitur und was dann?: Berufsorientierung und Lebensplanung - download pdf or read online

By Mechtild Oechsle, Helen Knauf, Christiane Maschetzke, Elke Rosowski

ISBN-10: 381003925X

ISBN-13: 9783810039255

Diese Studie gibt Einblicke in Lebensplanung und Berufsorientierung junger Frauen und Männer kurz vor dem Abitur und analysiert den Einfluss von Schule und Elternhaus.
Die Übergänge von der Schule in Studium und Berufsausbildung sind auch für AbiturientInnen in den letzten Jahren unübersichtlicher und die Berufs- und Ausbildungsentscheidungen komplexer geworden. used to be will ich nach dem Abitur machen, will ich studieren oder doch lieber eine Ausbildung machen? Wie will ich später leben? was once kann ich überhaupt? Diese Fragen sind für viele AbiturientInnen auch kurz vor dem Abitur noch keineswegs geklärt.
Diese Untersuchung gibt Auskunft über Berufsorientierungen und Handlungsstrategien von jungen Frauen und Männern kurz vor dem Abitur. Sie fragt nach Unterschieden und Gemeinsamkeiten in den Berufsorientierungen und der Lebensplanung beider Geschlechter und analysiert den Einfluss von Schule und Eltern auf die Orientierungsprozesse von Schülerinnen und Schülern.

Show description

Read or Download Abitur und was dann?: Berufsorientierung und Lebensplanung junger Frauen und Männer und der Einflüsse von Schule und Eltern PDF

Best german books

Get Keine Panik vor Blackouts: Wie Sie Bewahrungsproben meistern PDF

Für viele Menschen bedeuten eine Prüfung, ein Vortrag oder eine Projektpräsentation eine großartige likelihood, bei anderen können solche Bewährungsproben große Angst bis hin zu schweren Panikattacken auslösen. Ein gesundes Maß an Aufregung ist natürlich und hilfreich, weil es besondere Kräfte mobilisiert.

Additional resources for Abitur und was dann?: Berufsorientierung und Lebensplanung junger Frauen und Männer und der Einflüsse von Schule und Eltern

Example text

Die Aufgabe der Berufsberatung ist es, Übergangskompetenzen zu vermitteln. : 77). Der Ansatz von Bußhoff richtet sich darauf, Kompetenzbereiche als Orientierungshilfe sowohl für die Berufsberatung wie für die schulische Berufsorientierung zu definieren. Sein Ansatz erklärt allerdings nicht, wie solche Kompetenzen sich entwickeln. Auch Jung gibt hierzu mit seinem Konzept der Arbeits- und Berufsfindungskompetenz keine Antwort. 4 Arbeits- und Industriesoziologie: Entgrenzung und Subjektivierung von Arbeit Die Befunde der Arbeits- und Industriesoziologie weisen darauf hin, dass wir es seit Mitte der 1980er Jahre mit einem tiefgreifenden Strukturwandel von Arbeit zu tun haben, der nicht nur die technische, betrieblich-organisatorische und ökonomische Verfasstheit von Arbeit, sondern auch die Struktur des Arbeitsvermögens und damit die Subjektseite von Arbeitsprozessen tiefgreifend ändert.

Für die empirische Untersuchung von Lebensplanung wurden theoriegeleitete und zugleich empirisch gehaltvolle Kategorien entwickelt: Lebensentwürfe, handlungsleitende Orientierungen in Bezug auf die Lebensbereiche Beruf, Partnerschaft und Familie sowie Kompetenzen des Handelns und Planens sind die zentralen Dimensionen, anhand derer eine Typologie von Lebensplanung rekonstruiert wird. Die Studie über die „Lebensplanung junger Frauen“ wurde breit rezipiert und hat weitere Studien inspiriert und angeregt.

Skizziert werden drei zentrale Entscheidungsprobleme: Eine stei9 Diese Studie ist zeitlich und institutionell nicht mehr dem SFB „Statuspassagen“ zuzuordnen, bewegt sich thematisch aber im Rahmen des ehemaligen Bremer Sonderforschungsbereiches und auch personell bestehen Kontinuitäten. 38 2 Berufsorientierungsprozesse unter Bedingungen entgrenzter Arbeit gende Unsicherheit über die sich vervielfältigenden Handlungsalternativen und die zunehmende Schwierigkeit, sie zu vergleichen und zu bewerten.

Download PDF sample

Abitur und was dann?: Berufsorientierung und Lebensplanung junger Frauen und Männer und der Einflüsse von Schule und Eltern by Mechtild Oechsle, Helen Knauf, Christiane Maschetzke, Elke Rosowski


by Joseph
4.5

Rated 4.42 of 5 – based on 46 votes